Impressionen von heute: An dieser Stelle erscheinen Ideen und kleine Geschichten aus dem Alltag.
Banales und Philosophisches hat hier Raum.

19. Januar

Wie kommt es, dass sich ganze Gruppen von einzelnen tyrannisieren lassen? Sei es eine Klasse oder Schule, die von wenigen gewalttätigen Schülern bedroht wird. Sei es “damals im wilden Westen”, als einzelne Gewalttäter ein ganzes Dorf in Angst und Schrecken versetzen konnte. Sei es im globalen Maßstab, wo die Menschen eigentlich friedlich und ehrlich zusammen leben wollen. Aber doch den wenigen Krieg treibenden ausgeliefert zu sein scheinen?

14. Januar

Werbebotschaften weisen zunehmend auf “Klimafreundlichkeit” von Firmen und Produkten hin ...
... um Kunden für Produkte zu werben, die sie gar nicht brauchen - wenn sie sich denn nachhaltig verhalten würden. Denn dann würden sie vorhandene Dinge einfach länger nutzen oder mit anderen tauschen.
Beispiele sind die Modebranche oder Automobil-Industrie.
Aber auch bei Möbeln, Deko-Artikeln ... gilt:
Wirklich klima- und umweltfreundlich ist eine Ausschöpfung der tatsächlichen Lebensdauer der Sachen.
Die Überproduktion in allen Bereichen lässt uns noch mal ersticken, wenn wir so weiter machen!

Alternative wäre zum Beispiel:
Das Internet kreativ nutzen - und neues Design dort präsentieren. Produktion erst bei Bedarf.
Bei Büchern zum Beispiel gibt es längst die Möglichkeit des Drucks auf Anforderung.
Warum dieses Verfahren nicht auch in anderen Bereichen anwenden?

10. Januar

Gesegnet ist, wer seinen Platz gefunden hat und ausfüllt.

9. Januar

Solange Geld Unveräußerliches kaufen kann, wird sich nichts ändern.

8. Januar

Australien brennt - unwiderbringlich all die Wälder, Tiere, Vielfalt. Von den Menschen gar nicht erst zu reden.
Wie lange wird es dauern? Was können wir tun?
Australien ist wie ein einzigartiges Biotop besonderer Arten. Es sollte als Ganzes zum Weltnaturerbe erklärt werden.
Australien - ein Brennpunkt der Geschichte. Was es alles wiedergutzumachen gilt!
Australien - ein Dschungel der Politik: Muss wirklich weiterer Kohlebergbau sein? Und wer verdient daran?

7. Januar

Ich wünsche mir, dass sich die verschiedenen spirituellen Richtungen zusammen tun und gemeinsam meditieren - sich auf Gemeinsamkeit besinnen.

6. Januar

Fähigkeiten, die zunehmend wichtig werden:
Innere Ruhe, Stille wahrnehmen, Zuhören, Fokus behalten, Neues ausprobieren, Entscheidungen treffen im Unbekannten und Improvisieren

5. Januar

Diesen Winter vermisse ich den Schnee.
Falls er noch kommt: Werde ich ihn begrüßen?

4. Januar

Neues Blatt, neue Chance: Ein Jahreswechsel ist wie ein Reset-button, mit dem ein neuer Zyklus eingeläutet wird.

3. Januar 2020

Ein segensreiches Jahr in Freude wünsche ich!

 

 

 

nur heute